Hilfen für Kinder, Schülerinnen und Schüler

Wichtige Informationen anlässlich der Corona-Pandemie

  • NEU: Digitale Ausstattung für das Homeschooling

    Homeschooling und Fernunterricht stellen in der Corona-Pandemie viele Familien vor Herausforderungen. Denn nicht immer stehen den Kindern die erforderlichen Geräte zur Verfügung, die eine Teilnahme am digitalen Unterricht ermöglichen.
    Das Ziel ist, auch in der Corona-Zeit den gleichen Zugang zu Bildung für alle Kinder sicherzustellen. Nur so kann garantiert werden, dass Kinder aus Familien mit kleinen Einkommen auch später im Leben die gleichen Chancen haben wie Kinder aus Haushalten mit höheren Einkommen.
    Von der zusätzlichen Unterstützung profitieren deshalb nicht nur Schülerinnen und Schüler, die SGB II-Leistungen beziehen. Auch Kinder aus Familien, die zusätzliche Anschaffungskosten für digitale Endgeräte mit ihrem Einkommen nicht decken können, erhalten unter bestimmten Voraussetzungen Unterstützung. Auch hier prüft das zuständige Jobcenter, ob die Voraussetzungen erfüllt sind. Grundsätzlich gilt dies etwa auch für Kinder im Kinderzuschlag oder im Wohngeld.
    Voraussetzungen:

    • Das Kind besucht eine allgemein- oder berufsbildende Schule oder erhält eine Ausbildungsvergütung und ist noch keine 25 Jahre alt.
    • Die für das Distanzlernen notwendigen Geräte können nicht anderweitig zur Verfügung gestellt werden, z.B. über eine Ausleihe von der Schule oder von Dritten.

    Ob und in welchem Umfang die Hilfen den einzelnen Familien zustehen, hängt auch von der wirtschaftlichen Situation im Einzelfall ab und wird geprüft.
    Weitere Einzelheiten zum Antragsverfahren besprechen Sie bitte mit unseren Ansprechpartnern in Ihrer jeweiligen Kommune. Die Adressen und Telefonnummern finden Sie  hier.

  • Schulausflüge und Klassenfahrten

    Aufgrund der Vielzahl der aktuell abgesagten Schulausflüge und Klassenfahrten gilt Folgendes:
    Bereits erfolgte Abbuchungen von der MünsterlandKarte können nur im selben Buchungsmonat wieder storniert werden (s. Leitfaden für Leistungserbringer). Es erfolgt dann keine Auszahlung.
    Ist die Fahrt bereits abgebucht und überwiesen worden, können die unvermeidbaren Restkosten (Stornokosten etc., die nicht vom Schulministerium erstattet werden) zur Begleichung der Rechnungen einbehalten werden. Das nicht benötigte bzw. erstattete Geld muss unter Angabe des Namens des berechtigten Kindes und der Angabe des folgenden Verwendungszweckes: (BuT, Nr. der MünsterlandKarte, Erstattung Klassenfahrt/Ausflug) auf folgendes Konto zurückgezahlt werden:

    Kreissparkasse Steinfurt
    BLZ: 403 510 60
    Konto: 331
    IBAN: DE06 4035 1016 0000 0003 31
    BIC: WELADED1STF

  • Lernförderung

    Einige Kinder benötigen besondere Unterstützung bei der Erledigung von schulischen Aufgaben.
    Die bereits bewilligten Lernförderungen können, im Rahmen der vorhandenen und erlaubten Möglichkeiten unter Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften (Einhaltung von Mindestabständen, Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken etc.) vor Ort durchgeführt werden. Nicht erfolgte Lernförderungen aus dem Monat April können noch nachgeholt werden.

  • Schülerbeförderungskosten

    Alle bisher bewilligten Fahrkosten werden weiterhin erstattet, soweit die Aufwendungen hierfür tatsächlich anfallen. D.h. alle Abo-Fahrkarten werden vorerst weiterbezahlt. Einzelne Fahrkarten (Einzel-, Wochen- oder Monatskarten) brauchen aufgrund der Schulschließungen derzeit nicht gekauft werden und werden daher nicht erstattet. Wenn die Schulen wieder starten, werden die notwendigen Fahrkosten im Rahmen der bisherigen Bewilligung bis zum Ende des Schuljahres weiter übernommen werden.

  • Mittagessen

    Bestehende Pauschalvereinbarungen zur Abrechnung sind weiterhin gültig. Alle anderen Kosten für die Mittagsverpflegung können nur in dem Umfang abgerechnet werden, wie sie angefallen sind.

  • Soziale und kulturelle Teilhabe

    Sportangebote, Musikschulunterricht und viele andere Freizeitaktivitäten können wieder stattfinden allerdings unter strikten Auflagen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem jeweiligen Anbieter über die geltenden Hygiene- und Schutzkonzepte vor Ort.

Kontakt
jobcenter Kreis Steinfurt
Tecklenburger Straße 10
48565  Steinfurt